Banner

Schriftgröße

A
A
A

Kontrast

Mitgliederbereich

Sie sind Sicherheitsexperte, aber noch kein Mitglied?

Veranstaltungen

Jänner 2020
MDMDFSS
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Nachschau: Landesstelle Kärnten: vorweihnachtlichen Treffen am 05.12.2019

Dez. 10, 2019

Stammtischgesprächsinhalte:

 

Volker Bidmon (ÖIAV-Vorsitzender und Leiter Abteilung 9 im Amt der Kärntner Landesregierung Straßenbau) berichtet, welche Auswirkungen der Rekordniederschlag für die Straßen in Oberkärnten hatte und das es noch lange dauern wird, bis man vom Lesachtal nach Osttirol auf der Straße wieder fahren wird können. Auch die Klamm von Radenthein bis Kleinkirchheim musste wieder für Sicherungsmaßnahmen gesperrt werden.

 

Klaus Berger berichtet, dass die Arbeiten am Karawankentunnel nun auch auf slowenischer Seite nach Berufung eines Anbieters demnächst beginnen werden. Da längere Bahnstrecken in Slowenien eingleisig sind wird im zweigleisigen alten Tunnel ein neues Gleis verlegt wodurch alle Sicherheitsanforderungen erfüllt werden können und dann auch alle Waggontypen durchfahren können.

 

Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä - ÖBB-Holding AG stammt aus Villach und die Kärntner Politik soll zu ihm fahren, um weitere Projekte i Kärnten voranzutreiben.

 

Als VÖSI und ÖIAV Exkursionen können Koralmtunnel und Karawankenbahn- und -straßentunnel geplant werden, für die Arch. Kopeinig einen guten Zugang hat.

 

Die Zusammenarbeit zwischen VÖSI, ÖIAV und der ZT-Kammer Steiermark und Kärnten wird intensiviert und seit heuer werden die Veranstaltungen und Exkursionen auch auf der Kammerhomepage angekündigt.

 

Der Innovationskongress vom 12-14. November2019 im Congresscenter Villach sowie das Bauforum waren ein großer Erfolg mit wieder gestiegenen Teilnehmerzahlen.

 

ZI Paul berichtete von der Südkoreadelegation „Korea Occupational Safety Health Agency (KOSHA)“ die der VÖSI in Wien am 13.11.2019 begrüßen durfte. Besonders bei kleineren Firmen in Südkorea gibt es sehr hohe Unfallzahlen und man wählte Österreich als Information zu besserem Arbeitnehmerschutz und besuchte die AUVA und den VÖSI.